Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?

Die gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Leistungen der Heilpraktiker nicht.

 

Private Zusatzversicherung bieten teilweise die Kostenübernahme für Heilpraktikerleistungen an. Erkundigen Sie sich daher bitte vor Beginn der Behandlung bei ihrem Versicherer, dies gilt auch für private Krankenversicherungen.

 

Bitte beachten Sie unsere Behandlungen sind unabhängig von einer evtl. Erstattung durch Ihre Versicherung am Behandlungsende sofort fällig. Sie erhalten eine Rechnung nach GebüH zur Einreichung bei Ihrer Versicherung, eine vollständige Erstattung können wir aber nicht garantieren.

 

Da wir eine reine Bestellpraxis führen, bitte wir Termine, die Sie nicht einhalten können rechtzeitig abzusagen. Für nicht 24 Std. vorher abgesagte Termin wird eine Ausfallpauschale in Höhe von 30,-€ fällig.

 

Physiotherapeutische Behandlungen bei Jakob Butscher können sowohl über ärztliches Rezept mit der Krankenkasse wie auch als Privatleistung abgerechnet werden, ggf. fällt eine Rezeptgebühr an.

Wie lange dauert eine Behandlung bzw. wie viele Behandlungen sind notwendig?

Entsprechend Ihrem Anliegen oder Ihren Beschwerden dauert eine Sitzung unterschiedlich lange. Nehmen Sie sich für den ersten Termin ausreichend Zeit. Denn hier klären wir vorab alles, was für die weitere Behandlung wichtig ist. Das fängt bei Ihrer bisherigen Krankheitsgeschichte an und reicht bis zu Ihren Sorgen und Nöten, als Richtwert können Sie hier mit ca. 1,5 bis 2,0 Std. rechnen.

 

Bei jeder weiteren Behandlung sollten Sie eine Stunde einplanen. Selbst wenn es einmal nicht so lange dauert, vermeiden Sie so zusätzlichen Stress durch Termin- und Zeitdruck.

 

Für physiotherapeutische Behandlungen rechnen Sie bitte mit 30 min.

Was muss ich zum ersten Termin mitbringen bzw. beachten?

Wenn Sie bereits Krankenunterlagen oder Untersuchungsergebnisse haben, dürfen Sie die gerne mitbringen, ebenso wie Medikamante die Sie einnehmen. Wenn Sie einen Impfpass haben bringen Sie den bitte auch mit oder notieren sich welche Impfungen und welche Zahnbehandlungen Sie hatten. Ebenso fragen wir nach Stürzen, Unfällen (auch der Sturz vom Fahrrad oder beim Sport ist für uns interessant), Operationen, Krankheiten, traumatischen Erlebnissen etc.

Ggf. kann es hilfreich sein sich eine Liste anzufertigen über "Ihre Geschichte" oder Sie nutzen unseren Anamnesebogen, den wir Ihnen gerne per PDF-Datei zusenden.